Ein neuer Beruf stellt sich vor: Intimacy Coordinating
262 Views

Guten Tag ,

zu unserer Veranstaltung „Ein neuer Beruf stellt sich vor: Intimacy Coordinating und die Professionalisierung der Darstellung von Intimität“ am

  1. Juni 2022 auf dem Filmfest München

14:30 Uhr
Einlass

15:00 Uhr
Beginn

Theatersaal im Amerikahaus
Karolinenplatz 3
80333 München

laden wir Sie herzlich ein.

Der Bundesverband Schauspiel e.V. (BFFS) hat unter Schauspieler*innen eine Umfrage zu ihren Erfahrungen mit der Darstellung von Intimität, Nacktheit und sexualisierter Gewalt durchgeführt. Die Umfrage zeigt, dass die schauspielerische Arbeit in diesem vulnerablen Bereich oftmals ein Risiko für Grenzüberschreitungen beinhaltet. Um dieses Risiko zu minimieren bzw. zu vermeiden, bedarf es einer professionellen Begleitung, Beratung und Betreuung am Set.

Nach der Präsentation der Ergebnisse wird die erfahrene Intimitäts-Koordinatorin und Ausbilderin Laura Rikard von Theatrical Intimacy Education, USA, in ihrem Vortrag die Entstehungsgeschichte und die Arbeitsweise von Intimacy Coordinating beleuchten. Und wir werfen ein Schlaglicht auf den ersten Weiterbildungsgang im deutschsprachigen Raum für Intimacy Coordinator von culture change hub, der mit der Unterstützung des BFFS, Medienboard Berlin Brandenburg, MOIN Filmförderung, Österreichisches Filminstitut und Focal Schweiz durchgeführt wurde.

Anschließend diskutieren Branchenvertreter*innen, wie diese neue internationale Best Practice zu mehr Qualität und Innovation führt.


PROGRAMM

GRUẞWORT: 

Diana Iljine, Festivaldirektorin Filmfest München

 

PRÄSENTATION DER AKTUELLEN UMFRAGE DES BFFS:

Leslie Malton, Vorsitzende Bundesverband Schauspiel e.V. (BFFS)

 

VORTRAG:

Laura Rikard, Intimacy Coordinator, Stage Movement Specialist., Co-Founder Theatrical Intimacy Education, USA

 

VORSTELLUNG DER ERSTEN INTIMACY COORDINATOR WEITERBILDUNG:

Barbara Rohm, Gründerin culture change hub

 

DISKUSSIONSRUNDE:

Florian Gallenberger, Regisseur und Präsident der Deutschen Filmakademie, angefragt

Maren Lansink, Juristin, Themis Vertrauensstelle gegen sexuelle Belästigung und Gewalt e.V.

Corinna Mehner, Produzentin und Geschäftsführerin blue eyes Fiction GmbH & Co. KG und Vorstand Allianz Deutscher Produzenten e.V.

Bernhard F. Störkmann, geschäftsführender Justiziar des Bundesverband Schauspiel e.V. (BFFS) und Rechtsanwalt

Chun Mei Tan, Schauspielerin, Schauspiel Coach und Intimacy Coordinator

 

Moderation: Barbara Rohm, culture change hub
 

Um Anmeldung wird gebeten:

Anmeldung

 

Verbreite uns

   

 

Haben Sie noch Fragen?

Sie erreichen die BFFS Geschäftsstelle Mo-Fr von 9 bis 17 Uhr
+49 30 225 02 79 30

Kontakt zur Geschäftsstelle

 

Werden Sie jetzt Mitglied im BFFS

 

 

Impressum
Herausgeber ist der Bundesverband Schauspiel e.V. (BFFS)

Bundesverband Schauspiel e.V. (BFFS)
Kurfürstenstr. 130
D-10785 Berlin

Telefon: +49 30 225 02 79 30
Telefax: +49 30 225 02 79 39
E-Mail: info@bffs.de

Der BFFS vertritt die berufsständischen sowie die gewerkschaftlichen Interessen der Schauspieler*innen in Deutschland.

Datenschutzerklärung | Kontakt | Impressum | Mein Blog

 

© 2008 - 2022 by Uwe Michael Wiebking | uwemichaelwiebking.de | Alle Rechte vorbehalten

Uwe Michael Wiebking 0